Ralph Trümpler

Rechtsanwalt, Dr. iur.

«Ihn zeichnen hohe Fachkompetenz, Kreativität und Leidenschaft für das öffentliche Recht aus.»

Nach mehreren Jahren als Gerichtsschreiber an verschiedenen Verwaltungsgerichten wechselte er im Jahr 2015 in die Advokatur, wo er seit der Gründung von Poledna RC Teil des Teams und seit Sommer 2020 Mitglied der Geschäftsleitung ist. Er publiziert regelmässig zu verschiedenen Fragestellungen des öffentlichen Rechts und verfolgt seine akademische Laufbahn als Dozent an der Kalaidos Law School.

Ralph Trümpler ist vorwiegend im Bereich des öffentlichen Wirtschaftsrechts tätig. Zu seinen Arbeitsbereichen gehören Gesundheitsrecht, Binnenmarktrecht, Energierecht, Wettbewerbsrecht, Finanzmarktrecht, Bildungsrecht, Submissionsrecht, öffentliches Haftungsrecht, Regulierungsfragen, Beratung von Gemeinden, Datenschutzrecht, Abgaberecht und Personalrecht. Er widmet sich vertieft wirtschaftsverfassungsrechtlichen Fragestellungen.

Mitgliedschaften

Schweizerischer Anwaltsverband

Zürcher Anwaltsverband

Schweizerische Vereinigung für öffentliches Beschaffungswesen

parteilich ungebunden

2003-2009
Studium an den rechtswissenschaftlichen Fakultäten der Universitäten Freiburg i.Ü., Luzern und Zürich (lic.iur.)
2008-2009
Poolassistent für den Fachbereich Öffentliches Recht an der Universität Zürich
2009-2011
Doktorandenstudium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich und
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht sowie Rechtsetzungslehre von Prof. Dr. iur. Felix Uhlmann
2009-2011
2012
2012-2014
2014
2015
seit 2018
Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaft (Dr. iur., summa cum laude, Auszeichnung mit Prof. Walter Hug-Preis)
Tätigkeit als Gerichtsschreiber am Verwaltungsgericht und Kantonsgericht von Graubünden sowie am Verwaltungsgericht des Kantons Zürich
Zulassung als Rechtsanwalt
Rechtsanwalt in einer mittelgrossen Zürcher Anwaltskanzlei
Dozent für öffentliches Recht an der Kalaidos FH

Monographien

Repetitorium Öffentliches Wirtschaftsrecht, Zürich 2016 (Rezension BVR 2017/9) (mit Fanny de Weck)

Notrecht, Eine Taxonomie der Manifestationen und eine Analyse des intrakonstitutionellen Notrechts de lege lata und de lege ferenda, Dissertation Universität Zürich, Zürich 2012

Originalarbeiten (Buchbeiträge, Aufsätze etc.)

Staatliche Spitäler und ihre spitalungebundenen ambulanten Leistungen – Liaisons dangereuses, in:Schweizerische Ärztezeitung 2021, S. 1256 ff. (Link) (mit Iris Herzog-Zwitter)

Staatliche Konkurrenzierung Privater mit spitalungebundenen ambulanten Leistungen, in: AJP 4/2021, S. 466 ff. (mit Iris Herzog-Zwitter)

Entschädigung von Gesundheitseinrichtungen zu Zeiten der Epidemie und Pandemie, ZSR Sondernummer Pandemie und Recht (2020), S. 103 ff. (mit Tomas Poledna/Gregori Werder)

Unterstellung Privater unter das Vergaberecht, in: Jusletter 8. Juni 2020 (mit Tomas Poledna)

Problemstellungen und Lehren aus der Corona-Krise aus staats- und verwaltungsrechtlicher Sicht, in: COVID-19, Ein Panorama der Rechtsfragen zur Corona-Krise, Basel 2020 (erscheint Juni/Juli 2020) (mit Felix Uhlmann)

Die Tarifvertragsautonomie am Beispiel der Patientenpauschale, in: Jusletter 25. November 2019 (mit Tomas Poledna/Gregori Werder)

Verwirrungen und Klärungen um den TARDOC – eine Auslegeordnung, in: Schweiz Ärzteztg. 2019;100(44):1470-1472 (Link)  (mit Tomas Poledna/Gregori Werder)

Klarstellungen des Bundesgerichts bei der Restfinanzierung der Pflegekosten – mögliche Auswirkungen und Impulse, in: Pflegerecht – Pflege in Politik, Wissenschaft und Ökonomie, 2018/4, S. 215 ff. (Link) (mit Tomas Poledna)

Koalitions- und Streikfreiheit und öffentlicher Dienst – einige Klarstellungen, in: AJP 7/2018, S. 825 ff.

Die Vergabe von Spitex-Dienstleistungen durch die öffentliche Hand, in: AJP 2/2018, S. 187 ff. (mit Tomas Poledna)

"Wild West bei Wirtschaftlichkeitsverfahren?“, in: Schweizerische Ärztezeitung 2017, 98 (12) (mit Samuel Schweizer/Gregori Werder)

Wege zur elektronisch handelnden Gemeinde, in: Kommunalmagazin, Nr. 1 2016, S. 26 ff. (mit Marcel Boller)

Neues Gemeindegesetz, neue Fragezeichen, in: Kommunalmagazin, Nr. 6 2015/16, S. 28 ff. (mit Marcel Boller)

Das Bundesgesetz über die Wahrung von Demokratie, Rechtsstaat und Handlungsfähigkeit in ausserordentlichen Lagen – Palliation mit klingendem Namen, in: SJZ 108/2012 309 ff.

„Das Rückwirkungsverbot ist im Bereich der Amtshilfe nicht von Bedeutung“ – Überlegungen zum Urteil des Bundesverwaltungsgerichts vom 15. Juli 2010 betreffend den UBS-Staatsvertrag, in: ZSR 130/2011, S. 139 ff. (mit Felix Uhlmann)

Artikel in Publikumsmedien

Pflegeheime – wer rudert, wer steuert?, in: NZZ vom 20. September 2018, S. 9 (Link) (mit Tomas Poledna)

Was Demokratie kann – und was nicht, in: Politblog von Tages Anzeiger / Der Bund / Basler Zeitung vom 22. Mai 2017 (Link)

Von guter und nicht so schlechter Gesetzgebung, in: NZZ vom 2. September 2015, S. 10 (Link)